III.

Bienvenue en 2017!

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr gut und sicher reingerutscht seid!

Mein Silvester stand bei einer Freundin statt, wir waren 20, am Anfang des Abends kannte ich nur 7 Leute, aber es ist immer wieder schön, neue Bekanntschaften zu machen. An sich war es eine ganz entspannte Party, jeder hat was zu Essen und Trinken mitgebracht und somit gab es dann ein Buffet mit großer Auswahl. Neben der gewohnten Art und Weise, das neue Jahr zu beginnen, gab es eine Sache die mir nicht gefehlt, aber mich verwundert hat: Es war nicht ein Knaller oder Feuerwerk jeglicher Art zu sehen oder zu hören. Später habe ich dann erfahren, dass das hier verboten ist, solange es nicht von der Stadt organisiert ist und zwar aus letztlichen Anlässen. Das hat mich schon ein bisschen überrascht…

Ansonsten habe ich mein erstes französisches Weihnachten erlebt. Zum Glück war so viel los, dass für Heimweh nur wenig Zeit war. Meinen ersten „bulletin“, das Zeugnis was hier einmal pro Trimester an die Eltern verschickt wird, habe ich auch erhalten und bin damit voll und ganz zufrieden. Morgen geht es mit der Schule auch schon wieder los, aber es gibt gute Aussichten, denn in sechs Wochen gibt es die nächsten!

Mit diesen guten Aussichten sage ich jetzt erstmal Tschüss, einige Hausaufgaben sind nämlich noch zu erledigen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.